Projektübersicht

Sanierung des Spielplatzes und Errichtung eines Spiel- und Kletterturms mit Hängebrücke auf dem Außengelände der evangelischen Kindertagesstätte Abenteuerhaus in St. Wendel.

Kategorie: Kinder und Jugend
Stichworte: Kletterturm, Sanierung, Spielplatz, Kindergarten, St. Wendel
Finanzierungs­zeitraum: 01.04.2019 08:24 Uhr - 01.07.2019 19:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommer 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Der Spielplatz des Abenteuerhauses in St. Wendel muss grundlegend erneuert werden. Er wurde letztes Jahr aus Sicherheitsgründen größtenteils gesperrt. Im kommenden Frühling und Sommer fehlt den Kindern die Möglichkeit im Freien zu toben, zu experimentieren und zusammen das Leben zu entdecken.
Mit Hilfe der Kreisstadt St. Wendel wird der gesperrte Spielhügel neu angelegt, aber es fehlen noch Spielgeräte. Das darf so nicht bleiben! Wir möchten den Kindern einen Spielplatz ermöglichen, der ihnen anregende Spielmöglichkeiten bietet und ihrem Bewegungsdrang und Abenteuersinn gerecht wird. Wir planen daher im Zentrum des Spielplatzes auf dem Hügel eine Abenteuerburg und einen Spiel- und Kletterturm, beides verbunden durch eine Hängebrücke. Ein neuer Raum für wahre Abenteuer!

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser Ziel ist die Errichtung eines Spiel- und Kletterturms, der durch eine Hängebrücke mit einer Burganlage auf dem Spielehügel verbunden ist, für die Kinder des Abenteuerhauses in St. Wendel im Alter zwischen einigen Monaten und sechs Jahren.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Kinder wollen spielen und sich bewegen, denn im Spiel und durch die Bewegung erfahren sie sich selbst und begreifen die Welt. Sie lernen spielend miteinander zu kommunizieren und und in einem sicheren und geschützten Rahmen mit Konflikten umzugehen. Dafür brauchen sie aber einen Raum, in dem sie ihrer Phantasie freien Lauf lassen können. So werden sie vorbereitet für die Herausforderungen der Schule und des späteren Lebens. Ohne Ihre Unterstützung werden wir den Kindern diese Bedingungen nicht ermöglichen können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Sofern wir die Projektsumme erreichen, finanzieren wir davon einen Spiel- und Kletterturm aus Holz, der mittels Hängebrücke an den Spielhügel angebunden wird. Sollte unser Finanzierungsziel überschritten werden, werden wir das Geld einsetzen, um einen abschließbaren Unterstand für Spielgeräte, eine Sitzgruppe für die Krippenkinder und Spielsachen und Fahrzeuge für den Außenbereich anzuschaffen; Dinge, die einen Spielplatz zu einem Raum für Abenteuer und Entdeckungen machen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Projekt wird initiiert und koordiniert durch den Förderverein der Ev. Kindertagesstätte Abenteuerhaus in St. Wendel mit seinem Vorsitzenden Pascal Melchior und seiner Stellvertretenden Vorsitzenden Kristina Hort. Zusammen mit dem Elternausschuss, dem gesamten KiTa-Team und den Kindern des Abenteuerhauses ziehen wir als ein Projektteam an einem Strang, um unser Ziel zu erreichen und arbeiten so nach dem Motto des Fördervereins: „miteinander, voneinander, füreinander da“.