Projektübersicht

Täglich passieren mehr als 10.000 Kraftfahrzeuge die Winterbacher Straße und die Lebacher Straße; 4.000 auch in Richtung Bliesen. Displays verringern die Durchschnittsgeschwindigkeit um 6 km/h. Die Aufstellung eines Displays ist bereits behördlich genehmigt. Die Geschwindigkeitsanzeige wird etwa 3.500 Euro kosten und erheblich zu Verkehrsberuhigung und weniger Unfällen führen.

Kategorie: Soziales Engagement
Stichworte: Winterbach, Sicherheit Strassenverkehr
Finanzierungs­zeitraum: 09.03.2020 13:36 Uhr - 04.06.2020 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Juni 2020

Worum geht es in diesem Projekt?

In dem Projekt wird eine Geschwindigkeitsanzeige in Winterbach installiert, um zu einer Verkehrsberuhigung und zu weniger Unfällen zu führen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Zielgruppe sind alle Verkehrsteilnehmer in Winterbach und alle DorfbewohnerInnen, die sich gegenwärtig einer starken Belastung durch den Verkehr ausgesetzt sehen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die Aufstellung von Geschwindigkeitsanzeigen reduziert erfahrungsgemäß die Durchschnittsgeschwindigkeit um 6 km/h. Dies wird den Verkehrslärm reduzieren und die Wiederkehr schwerer und tödlicher Unfälle verhindern. Alle Verkehrsteilnehmer sollten daran ein Interesse haben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird ausschließlich zum Kauf, der Installierung und Instandhaltung der Geschwindigkeitsanzeige verwendet. Die geschätzten Kosten betragen 3.500 Euro.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der als gemeinnützig anerkannte Verein für Verkehrsberuhigung Winterbach steht hinter dem Vorhaben: eine Gruppe engagierter Winterbacher, die sich für mehr Sicherheit und Verkehrsberuhigung engagieren.